Unglaublich aber wahr! Nach 10 Jahren Forschungsarbeiten wurde im Zuge der Expo 2015 der Weingarten Leonardo da Vinci’s mit der gleichen weißen Rebsorte, nämlich Malvasia di Candia Aromatica wiedergepflanzt. Die Forscher hatten in der Erde noch ein Stück des ursprünglichen Wurzelwerks gefunden und konnten daher aufgrund von Genanalysen die Rebsorte bestimmen.

Malvasia di Candia Aromatica, die gleiche Rebsorte, die auch heute noch in der DOC “Colli Piacentini” in der piacentinischen Weintradition angebaut wird (im Süden Mailands, jedoch bereits zu Emilia Romagna zugehörig). In strohgelber Farbe mit grünen Reflexen, intensivem Duft, persistent, aromatisch, harmonisch, trocken, lieblich oder süß, still, spritzig oder auch als Sekt oder Passito (Süßwein).

Kurz zur Geschichte: als Bezahlung des von  Lodovico Sforza in Auftrag gegebenen “Letzten Abendmahls” hat Leonardo das Weingut im Jahre 1499 erhalten; es wurde erst im 2. Weltkrieg bei einem Bombenangriff komplett zerstört.

Das Grundstück, das zu dem ”Palazzo degli Atellani” gehört, liegt im Corso Magenta, gleich gegenüber der berühmten Kirche “Santa Maria delle Grazie”, in der Leonardo sein berühmtes ‘Abendmahl‘ gemalt hat.

Leonardo wurde 1452 in der Toskana geboren und kam im Alter von 30 Jahren nach Mailand. Er arbeitete für die Familie Sforza als Maler, Bildhauer und Architekt.

Da er aus einer Familie von Weinbauern stammt, hatte er großes Interesse am Thema Wein, was auch aus seinen Aufzeichnungen hervorgeht und verschiedene Einkaufslisten belegen.

Das Verdienst für die Restaurierung des alten Weingartens geht an die Fondazione Portaluppi, an die Erben der Casa degli Atellani und an die Task Force an Wissenschaftlern, geführt von Attilio Scienza und Serena Imazio, Experten für Genanalysen und DNA bei Reben und Roberto Miravalle, Agronom und Präsident des Consorzio Vini Doc Colli Piacentini. Weiterhin an die Universität Mailand (Fakultät Landwirtschaft und Ernährung), die das komplette genetische Profil rekonstruiert haben.

Man kann den Weingarten und die Villa täglich von 9,00 bis 18,00 Uhr besuchen. Der Besuch beinhaltet 7 Etappen und wird mittels einer Höraufzeichnung auf Deutsch und weiteren 9 Sprachen erklärt. Übrigens wer Lust hat … es gibt auch eine Version in Mailänder Dialekt.

Adresse: Corso Magenta 65, Mailand
Eintritt: 10€
Telefon: +39.02.48 16 150
info@vignadileonardo.com
http://www.vignadileonardo.com/